Anzeige:
Videos und Filme vom PC auf dem Handy und Tablet abspielen

Windows- oder Mac-Computer können Filme in jedem üblichen Videoformat (z.B. MKV, AVI, MPEG, WMV) abspielen. Ganz anders sieht es auf dem Handy bzw. Smartphone und Tablet aus. Viele nutzen mittlerweile Ihr mobiles Gerät um auf Reisen (im Hotel, in der Bahn oder im Auto) die Zeit mit einem schönen Film zu überbrücken.
Doch Android- und Apple iOS-Handys sind sehr eigen, was die Videoformate angeht. Meistens können die Standard-Videoplayer nur das MP4 Format problemlos und ruckelfrei abspielen. Es gibt allerdings diverse Handy-Apps, die mit allen möglichen anderen Formaten klar kommen. Leider gibt es, je nach App, doch immer mal wieder Probleme mit Rucklern und Hängern. Als Notlösung mag dieses oft reichen, aber optimal ist dieses sicher nicht. Außerdem sind die Videodateien in den „Fremdformaten“ oft unnötig groß und fressen auf der SD-Karte ordentlich Speicher. Wer also keine extra Videoplayer-App (wie z.B. VLC) nutzen möchte, kann die Videos auch in das beliebte und kompakte MP4 Videoformat umwandeln. Das ist sicher die sauberste Lösung den Film mit einem Videoconverter in das richtige Format zu bringen, ihn dann auf das mobile Gerät zu kopieren, um dann bei Bedarf ohne Probleme darauf zurückgreifen zu können.

Unser Ratgeber „Videos und Filme vom PC auf dem Handy und Tablet abspielen“ zeigt Ihnen, was Sie dafür benötigen und wie Sie dabei vorgehen sollten.

Videos und Filme vom PC auf dem Handy und Tablet abspielen

Videos und Filme vom PC auf dem Handy und Tablet abspielen

Filmdatei für Handy und Tablet konvertieren

Um Filme und Videos in Fremdformaten auf dem mobilen Endgerät abspielen zu können, müssen Sie sie vorerst konvertieren. Hierfür bietet der Handel allerhand Programme für den PC an. Damit können Sie dann Filme, die z.B. in den folgenden Videoformaten vorliegen konvertieren:

  • AVI
  • FLV
  • MPEG-1
  • MPEG-2
  • MOV
  • MKV
  • WMV
  • VOB
  • 3GP
  • SWF
  • AAC
  • WAV

So gehen Sie bei der Umwandlung des Videos ins Handyformat vor

Im Internet finden Sie viele kostenlose, aber auch kostenpflichtige Videokonverter, die alle das Ziel erfüllen, die Videodatei ins Handyformat (MP4) umzuwandeln. Dieses machen Sie unterschiedlich gut, schnell und komfortabel. Neben ganz einfachen Gratis-Programmen wie z.B. der PlayerXtreme HD oder Freemake Video Converter, die einen recht begrenzten Funktionsumfang aufweisen, bietet sich bei den kostenpflichtigen Tools der beliebte Movavi Video Converter an. Dieser bietet einen sehr umfangreichen und sinnvollen Funktionsumfang und eine schnell und einfach zu verstehende Benutzeroberfläche an. So können Sie Ihren Lieblingsfilm mit nur wenigen Klicks und ein wenig Wartezeit ins Android- oder iPad/iPhone-Videoformat bringen.
Neben der Umwandlung in das „richtige“ Videoformat können Sie bei den Extras des Movavi Tools aus den Vollen schöpfen. Dieses bietet zum Beispiel die folgenden Features: Videoqualität verbessern, vor der Konvertierung kürzen, Lautstärkepegel anpassen und normalisieren, zusammenfügen, schneiden und drehen und vieles mehr. Sie haben also allerhand Einflussmöglichkeiten auf das Endergebnis. Diese Funktionen sind nicht nur sinnvoll, um Ihre Lieblingsfilme zu konvertieren und zu verbessern, sondern umso besser für Ihre Privatvideos (Urlaubsvideos, Filme von Familienfeiern etc.) geeignet, um diese „aufzuhübschen“ und aufzuwerten.
Die Konvertierung des Videos ist denkbar einfach. Sie öffnen im Movavi Video Converter einfach die betreffende Videodatei, egal in welchem Videoformat, wählen dann das gewünschte neue Videoformat und konvertieren Sie die Mediendatei für mehr als 200 Mobilgeräte verschiedenster Hersteller mit nur einem Klick. Der Film liegt nun auf Ihrer Festplatte (oder USB Stick) im gewünschten Format vor.
Abschließend können Sie die Datei dann auf Ihr Smartphone oder Tablet kopieren und mit der Videoplayer-App abspielen. Einfacher und schneller geht es wohl kaum.