Anzeige:
Liebessprüche: Von romantisch bis komplett übertrieben

Mit der Liebe ist das immer so eine Sache. Jeder möchte sie am liebsten in andere Worte packen, sie anders beschreiben. Während für den einen die romantische Seite der Liebe im Vordergrund steht, versuchen sich andere in Superlativen, die das eine oder andere Gefühl mehr oder weniger besser beschreiben sollen. Schöne Liebessprüche werden beiden Lagern gerecht. Sie helfen den Romantikern dabei, schöne Momente in Worte zu kleiden. Sie sorgen dafür, dass ein liebevoller Augenblick in genauso liebevoller Erinnerung bleibt.

Warum Liebessprüche so oft auf Metaphern basieren

Liebessprüche: Von romantisch bis komplett übertrieben

Liebessprüche: Von romantisch bis komplett übertrieben

Liebessprüche können von großen Dichtern, Denkern und Philosophen stammen. Manchmal werden sie in Form einer Weisheit dargeboten, ein anderes Mal sind sie Ein Zitat, was zum Nachdenken anregen soll. Manchmal sind es aber auch ganze Liebesgedichte, die die Schmetterlinge im Bauch beschreiben oder die traurige Seite der Liebe, nämlich die Sehnsucht oder das Scheitern einer Partnerschaft genauer beleuchten. Eines jedoch haben die meisten Liebessprüche gemeinsam. Von denen, die sie formulieren werden zumeist Metaphern herangezogen. Diese vergleichen Alltägliches mit Besonderem und finden Worte, auf die man selber vielleicht gar nicht kommt. Dieser metaphorischen Sprachwahl ist es mitunter auch zu verdanken, dass Liebessprüche so wirken, wie sie wirken. Dass sie ihren Empfänger total erfreuen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Dass sie ihren Empfänger aber auch richtig verletzen und das Herz brechen können. Die Macht der Worte kommt in allen Liebessprüchen zum Tragen. Deshalb werden sie auch häufig herangezogen, wenn man selbst zu schüchtern ist. Wenn es darum geht, einem anderen Menschen zu sagen, dass man sich in ihn verliebt hat und das man sich auch nichts Schöneres vorstellen könne, als Abends neben ihm einzuschlafen und am nächsten Morgen gemeinsam wieder aufzuwachen. Liebessprüche können aber auch dann ratsam sein, wenn eine anfangs glückliche Partnerschaft nicht mehr so Glück ist, wie zu ihrem Beginn. Wenn die Liebe eingeschlafen ist, fehlt es oftmals an Romantik. Wer sich nun selbst nicht als der wahre Romantiker bezeichnen würde, findet in Liebessprüchen eine gute Möglichkeit, den in die Jahre gekommenen Beziehungsalltag wieder aufzufrischen. Romantische Liebessprüche bedienen sich mitunter Elementen aus der Natur und ziehen Vergleiche, die bei einem ebenso romantischen Partner sicher gut ankommen werden.

Wenn Liebessprüche in die falsche Richtung gehen

Liebessprüche bringen ihrem Empfänger aber nicht immer nur Gutes. Soll zum Beispiel mit einem Liebesspruch das Ende einer Partnerschaft bekundet werden oder man verfolgt gar eine verletzende Absicht, dann sind Liebessprüche sicher Worte, die der Empfänger ganz schnell wieder vergessen möchte. Liebessprüche können aber auch schlecht ankommen, wenn sie gut gemeint ist. So sollte man auch nicht zu romantisch oder metaphorisch an die Sache herangehen. Dann haben Liebessprüche nämlich das Problem, dass sie übertrieben wirken. Vor allem, wenn die Herzdame oder der Herzbube nun kein ausgewiesener romantischer Typ ist, kann der Versender eines Liebesspruchs mit dieser Art von Liebessprüchen, also etwa starken Vergleichen aus der Natur wahrscheinlich nicht punkten. Auf www.sms-liebesgruesse.de findest Du für jede Gefühlslage die passenden Liebessprüche, welche haargenau deine Gefühlslage beschreiben.

Es durch die Blume – mit einem Liebesspruch sagen ist Zweifels ohne immer in Ordnung. Man sollte sich vorher nur gut überlegen, was man überhaupt sagen möchte. Der gewählte Liebesspruch sollte es immer verstehen, die eigenen Gedanken auf den Punkt zu bringen.