Anzeige:
Windows-PC erkennt USB Stick nicht – Lösungen

USB-Sticks sind sehr praktisch. Sie sind klein, handlich, platzsparend und gut zu transportieren, schnell und bieten mittlerweile hohe Speicherkapazitäten. Umso ärgerlicher, wenn der USB-Stick unter Windows am Computer oder Notebook im Windows-Explorer plötzlich nicht mehr erkannt wird. Normalerweise sind die USB-Speichersticks sehr zuverlässig, gehen selten kaputt, halten viel aus und verursachen nur selten Probleme. Doch was sollte man tun, wenn der Computer den Stick nicht wie gewohnt erkennt? Der erste Gedanke ist sicher, dass der USB-Stick kaputt ist. Dieses ist aber nicht zwingend der Fall und bevor Sie den Stick abschreiben, können Sie einiges ausprobieren, um ihn am Windows-PC wieder zum Laufen zu bekommen.

Unser Ratgeber „Windows-PC erkennt USB Stick nicht – Lösungen“ bietet Ihnen einige Lösungsansätze, wie Sie vorgehen sollten, um den Stick am PC wieder zum Laufen zu bekommen.

Windows-PC erkennt USB Stick nicht - Lösungen

Windows-PC erkennt USB Stick nicht – Lösungen

So sollten Sie vorgehen, um den USB-Stick unter Windows wieder zum Laufen zu bekommen

Gehen Sie zuerst davon aus, dass der Speicherstick nicht kaputt ist, bevor Sie die folgenden Möglichkeiten ausgetestet haben:

  • Eventuell kann der USB-Port am Computer, Notebook bzw. Laptop kaputt sein. Um dieses zu testen, stecken Sie einfach den USB-Stick in einen anderen USB-Steckplatz am PC. Die meisten Rechner verfügen über mindestens 2 USB-Buchsen, viele Geräte auch über 3, 4 oder sogar noch mehr. Besonders Desktop-Computer haben oft mehr als 4 Anschlüsse. Genug also um den nicht lesbaren USB-Stick an anderen Anschlüssen zu probieren. Es ist eher recht unwahrscheinlich, dass gleich mehrere USB-Ports am Computer defekt sind.
  • Testen Sie den USB-Stick an einem anderen Computer bzw. Notebook. Läuft dieser dort einwandfrei, ist er völlig in Ordnung und es muss ein Problem mit Ihrem Computer geben. Lesen Sie dazu weiter unten zum Thema „Treiberprobleme“.
  • Sie können an dem USB-Port, an dem Ihr USB-Stick nicht mehr erkannt wird, auch mal ein anderes USB-Gerät anschließen, um zu testen, ob dieser Port unter Windows einwandfrei funktioniert. Lässt sich an diesem Port ein anderer USB-Stick oder USB-Festplatte lesen, dann ist die Chance doch sehr wahrscheinlich, dass der nicht mehr lesbare USB-Stick wirklich defekt ist.
  • Nur weil der eingesteckte USB-Stick unter Windows nicht automatisch auf der Desktopoberfläche angezeigt wird, heißt das nicht zwingend, dass er defekt und nicht lesbar ist. Es kann in seltenen Fällen unter Windows dazu kommen, dass der Stick nicht angezeigt wird, weil der betreffende Laufwerkbuchstabe bereits von einer anderen Hardware verwendet wird. Um dieses nachzuprüfen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dem Desktop auf „Arbeitsplatz“. Sehen Sie dort unter der Verwaltung des Datenträgers nach, ob der nicht lesbare USB-Speicherstick angezeigt wird. Ist dieses der Fall, wird er nicht defekt sind und wurde vom PC erkannt. Verändern Sie in diesem Fall einfach den Laufwerksbuchstaben auf einen noch nicht vergebenen Buchstaben und er sollte ordnungsgemäß angezeigt werden und Sie können wieder darauf zurückgreifen.

Probleme mit nicht lesbaren USB-Speichersticks unter Windows 10

Konnten Sie bisher unter Windows 10 einwandfrei auf Ihren USB-Stick zugreifen und plötzlich nicht mehr, dann kann auch ein gerade installiertes Windows 10 Update das Problem verursacht haben, dass der Stick nun nicht mehr richtig erkannt und angezeigt wird.

Gehen Sie wie folgt vor, um das Problem unter Windows 10 zu beheben:

  • Drücken Sie auf der Tastatur die „Windowstaste + R“ und geben Sie dann den Befehl devmgmt.msc im Fenster ein. Dieses öffnet den Geräte-Manager.
  • Wählen Sie bei den verfügbaren Geräten nun den „USB-Controller“ an. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den fehlerhaften USB-Speicherstick und klicken Sie im nun erscheinenden Kontextmenü auf „Eigenschaften“. Unter „Allgemein“ und „Gerätestatus“ können Sie anhand der Fehlerbeschreibung erkennen, worin das Problem nun genau liegt.
  • Oft ist ein fehlerhafter oder veralteter USB-Treiber Schuld daran, dass Windows Probleme mit USB-Geräten hat und diese nicht mehr erkannt.
  • Für diesen Fall, sollten Sie die aktuellen USB-Treiber installieren, indem Sie mit „Windowstaste + R“ die Ausführen-Konsole aufrufen. Dort geben Sie devmgmt.msc ein und klicken auf OK.
  • Erscheint dort der Name des USB-Gerätes, klicken Sie dort mit der rechten Maustaste drauf. Wählen Sie „Treibersoftware aktualisieren“ aus und dann „Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen“. Gehen Sie Schritt für Schritt durch die Installation, die Windows Ihnen anzeigt. Diese ist selbsterklärend.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg, Ihren USB-Stick am Windows-Computer oder Notebook wieder zum Laufen zu bekommen.